Sonntag, November 19, 2017

glc-clubhaus

Clubgeschichte

Chronik

1986
Der Coesfelder Christoph Bücking, der als guter Spieler beim Golfclub Münster-Wilkinghege die Schläger schwingt, träumt schon seit geraumer Zeit von einer Golfanlage vor den Toren der Kreisstadt. Er trifft in Heinz Freckmann und Richard Schupmann Gleichgesinnte, die schnell andere für ihren Plan begeistern, der die Einrichtung eines 9-Loch-Golfplatzes auf dem landschaftlich sehr schönen Gelände der Wasserburg Loburg vorsieht. Am 16.12.1986 beschließt eine aus sieben Personen bestehende Versammlung die Gründung des Golfclubs zur Loburg e.V., und der erste vertretungsberechtigte Vorstand setzt sich aus Dr. Alexander Thoneick (Präsident), Christoph Bücking (2. Vorsitzender) und Heinz Freckmann (Schatzmeister) zusammen. Die übrigen 4 Gründungsmitglieder sind Peter Ostendorf, Richard Schupmann, Werner Diedrichs und Paul Focke.
1987
Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgt am 06.01.1987 beim Amtsgericht Coesfeld. Nach langwierigen Verhandlungen muss der Plan, die Golfanlage auf dem attraktiven Gelände der Loburg entstehen zu lassen, aufgegeben werden.
1988
Der Vorstand streckt die Fühler nach Coesfeld-Stevede aus und nach zähen Verhandlungen mit mehreren Landwirten kommt es am16.02.1988, dem Karnevalsdienstag, zum Abschluss eines Erbbauvertrages mit dem Landwirt Ludger Wolfert. Es zeigt sich schnell, dass die angepachtete Fläche von ca. 32 Hektar in der Coesfelder Heide einen unschätzbaren Vorteil hat: Der sandige Untergrund garantiert ein problemloses Golfspielen zu jeder Jahreszeit. Neben umfassenden Werbemaßnahmen zur Gewinnung neuer Mitglieder beginnen die ersten Planungsschritte zur Errichtung einer Driving Range in Verbindung mit drei Kurzbahnen.
1989
Auf der Ersten Jahreshauptversammlung, die am 2.02.1989 im "alter Gasthaus Schnieder-Bauland" abgehalten und von 32 Mitgliedern besucht wird, erhält der Club seinen heutigen Namen: Golf- und Landclub Coesfeld e.V.. Die Driving Range mit den drei Spielbahnen (zwei Par 3 und ein Par 4) kann im Frühjahr in Betrieb genommen werden, rechtzeitig zum "Amtsantritt" von Golflehrer Edwin Reinhard. Die ersten Golfaktivitäten und die Tatsache, dass die von dem Golfplatzarchitekten Dr. Wolfgang Siegmann aus Hannover aufgestellte Planung einer 9-Loch-Golfanlage durch die Stadt Coesfeld genehmigt worden war, werden auf dem ersten Clubfest im März 1989 gebührend gefeiert.
Im Juni 1989 wird mit dem Bau der neun Spielbahnen begonnen. Im Spätherbst findet das erste clubinterne Turnier unter reger Beteiligung der Mitglieder statt: Nachdem die Teilnehmer die drei Übungsbahnen zweimal gespielt haben, fahren sie zum Sportschloss Velen, wo weitere sechs Kurzbahnen existieren, die ebenfalls zweimal absolviert werden - das ergibt 18 Löcher, wie es sich für ein richtiges Golfturnier gehört. Der erste Sieger heißt Peter Ostendorf und sein Ehrenpreis ist ein kleiner Silberbecher mit der Gravur "Ossenkopp-Cup".
Um den Mitgliedern das sprichwörtliche "Dach über den Kopf" zu schaffen - bis dahin hatten die Golfpioniere bei Regen in Edwin Reinhards "Pro-Shop", einen umfunktionierten Bauwagen der Firma Wolters, Zuflucht genommen-, wird mit dem Bau des sogenannten Torhauses begonnen. Es ist das erste Gebäude der heutigen, einem westfälischen Gehöft nachempfundenen Anlage.
1990
Im fertig gestellten Torhaus befinden sich das Clubsekretariat, der Pro-Shop und ein kleiner Mitgliederraum, in dem die ersten Regelabende und Siegesfeiern abgehalten werden, die aufgrund der gemütlichen Enge heute noch jedermann in lieber Erinnerung sind. Absoluter Höhepunkt des Jahres ist die feierliche Eröffnung der 9-Loch-Anlage am 04.08.1990. Für den standesgemäßen Rahmen sorgt eine schottische Dudelsackkapelle, deren Spieler allerdings an diesem tropischen Sommertag unter ihren Bärenfellmützen unsäglich leiden. Beschlossen wird der denkwürdige Tag mit einem großen Ball in den festlichen Räumen des Sportschlosses Velen.
1992
Nach der Fertigstellung des Caddy-Hauses stehen Mitgliedern und Gästen neben Boxen nun auch Umkleiden und Duschen zur Verfügung.
1995
Auf der Jahreshauptversammlung am 24.03.1995 tritt der Gründungspräsident Dr. Alexander Thoneick nach zehn Jahren verantwortungsvoller Aufbauarbeit zurück, Diether Kraus wird von der Versammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Erstmalig beteiligen sich Turniermannschaften an den Liga-Wettbewerben.
1996
Die Planungen für eine Erweiterung auf 18-Löcher sind abgeschlossen, und der entsprechende Antrag wird im August bei der Stadt Coesfeld eingereicht. Am 01.09.1996 findet die feierliche Eröffnung des neuen Clubhauses statt: Architekt Kurt Hericks überreicht den symbolischen Schlüssel an Diether Kraus. Dessen Dank gilt seinem „Vize" Kurt Ernsting, der treibenden Kraft des Clubhaus-Neubaus und der Platzerweiterung.
1997
Im November 1997 beginnen die Arbeiten zur Erweiterung der Anlage um weitere neun Löcher, die nach den Plänen der Architekten Spangemacher & Partner aus Oelde entstehen. Zeitgleich wird den bestehenden drei Übungsbahnen eine weitere Kurzbahn angegliedert.
1998
Beim Präsidenten-Cup im September haben die Clubmitglieder erstmals Gelegenheit, die neue Anlage kennenzulernen – allerdings ist die Freude getrübt: Das Turnier geht im Regenchaos unter und muss nach 12 Löchern abgebrochen werden. Beim anschließenden Sommerfest, im geräumigen Festzelt, wurde bis in den frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert.
1999
Durch Verträge mit der Albatros GbR werden am 29.03.1999 die Weichen für die Zukunft gestellt und der Verein ist infolge einer daraus resultierenden Umstrukturierung schuldenfrei. Am 11.04.1999 findet die offizielle Eröffnung des neuen 18-Loch-Meisterschaftsplatzes statt, der nunmehr eine Größe von 66 Hektar hat. Im Mai begrüßt der Club sein 500. Mitglied.
2001
Nach dem Umbau des Caddy-Hauses stehen den Spielern neue Duschen und großzügige Umkleiden zur Verfügung.
2002
Nach Fertigstellung des neuen Caddy-Hauses stehen den Mitgliedern 550 Caddy-Boxen zur Verfügung.
2006
In der gesamten Saison 2006 feiert der Golfclub sein 20- jähriges Jubiläum unter dem Motto – 20 Jahre gut in Schwung. Krönender Höhepunkt des Jahres ist das Open Air Golf Event am 29. Juli.
Im Juli 2006 begannen die Arbeiten zur Erweiterung um 2 neue Löcher und der Ausbau der Bahn 13 von einem Par 4 zu einem Par 5.
2007
Beim Präsidenten Cup im Juli 2007 wird der 18-Loch-Golfkurs zu einem Par 73. Dann werden erstmals die zwei neu eingefügten Bahnen und die geänderte Bahn 13 (Par 5) bespielt. Zeitgleich werden den bestehenden vier Übungsbahnen, zwei weitere Bahnen angegliedert, und zwar die bisherigen Golfbahnen eins und zwei.
2012

Der Golf- und Landclub Coesfeld e.V. feiert sein 25-jähriges Bestehen.
Beim festlichen Neujahrsempfang am 15.01.2012 im Kaisersaal des WBK läuteten 200 Gäste das Jubiläumsjahr "25 Jahre Golf- und Landclub Coesfeld" ein.
Präsident Ulrich Bock begrüßte über 200 Mitglieder und Gäste, darunter die Ehrenmitglieder Lilly, Birgit und Stephan Ernsting, sowie die Gründungsmitglieder Dr. Alexander Thoneick, Heinz Freckmann und Peter Ostendorf.
Zu den ersten Gratulanten zählte Bürgermeister Heinz Öhmann. In seiner Festrede bezeichnete er den Golf- und Landclub Coesfeld als Aushängeschild für Coesfeld.
Der Club zählt derzeit 730 Mitglieder.