Weiterhin erfolgreiche Herren in der Deutschen Golf Liga

Das Männerteam aus dem Golf- und Landclub Coesfeld ist auf einem guten Weg. Wie schon am ersten Spieltag gewann die Mannschaft auch Runde zwei in der Deutschen Golf Liga. Fünf Punkte gab es für den Erfolg im Heimspiel am vergangenen Sonntag. In der Tabelle führt der GLC jetzt mit zwei Zählern Vorsprung auf Verfolger Moyland. Das ist noch keine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga, aber eine komfortable Situation.
Nicht ganz so niedrig wie erhofft, waren die Ergebnisse der Coesfelder am Ende der Runde allerdings. „Wir haben alle den einen oder anderen Schlag zu viel liegen gelassen“, sagte Christian Freckmann, Kapitän der Mannschaft. „Die Bedingungen haben sich während der Runde allerdings verschlechtert. Es kam Wind auf.“
Zu erkennen war das unter anderem an der Scorekarte Lukas Behnens. Nach einem Doppelbogey auf Bahn sieben, einem über 400 Meter langen Par 4, begann eine wechselhafte Phase, die letztlich in einer 91er Runde mündete. Mit insgesamt sechs Doppelbogeys war der Spieler, der noch an Spieltag eins das beste Ergebnis einstrich, nicht zufrieden.
Deutlich konstanter spielte Alessandro Polistina. Sieben Schläge über Par lag er am Ende nur. Er erholte sich von den drei Schlagverlusten an Bahn eins, spielte danach konstant und war mit 80 Schlägen dieses Mal Tagesbester.
Der Dülmener Volker Stippel ist mit seinem Handicap von 8,9 nominell nur der sechstbeste Spieler im Team der Coesfelder. Wie schon zum Auftakt in Reken war er aber zweitbester Akteur seines Teams. Auch Stippel startete holprig mit acht Schlägen an Loch eins (Par fünf). Er hielt sein Ergebnis in der Folge aber zusammen. 85 Schläge machte er. Lediglich zwei Schläge mehr machte Max Schulte in seiner ersten Runde in diesem Jahr.
Mit zehn Punkten holte Coesfeld bislang die optimale Ausbeute in dieser Saison. Vor dem dritten Spiel am 23. Juni im Golfclub Mühlenhof in Kalkar hat das Team zwei Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz aus Moyland, die erneut Zweiter wurde. „Dieses Mal war es allerdings deutlicher als noch in Reken“, freute sich Freckmann. 26 Schläge trennten die beiden Mannschaften nach Addition der jeweils sieben besten Akteure. In Reken waren es lediglich sieben Schläge.
Die Coesfelder Ergebnisse: Alessandro Polistina (80), Volker Stippel (85), Max Schulte (87), Gregor Schlief (88), Philipp Schumacher (91), Lukas Behnen (91), Thilo Hengst (94), Carlos Ewertz (99)

DGL Herren Max Schulte 26.05.2019klein
Maximilian Schulte

DGL Herrenmannschaftklein
DGL Herrenmannschaft

 



Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen