Masterpreis 2019 geht an Thorsten Gröning

-sw- Coesfeld: Bei besten Witterungsbedingungen wurde das Saisonfinale im Golf- und Landclub Coesfeld gespielt. Am Masterpreis 2019 – Turnier der Sieger – durften nur die Spieler teilnehmen, die während der abgelaufenen Saison auf dem Treppchen standen oder in der Golfersprache „ins Silber gespielt“ haben. Gespielt wurde in 3 Wertungsklassen. Das spannende Turnier ging mit einem verdienten Sieger zu Ende. Thorsten Gröning zeigte auch bei diesem Turnier wieder eine hervorragende Leistung und gewann den Masterpreis 2019. Die weiteren Plätze erreichten der Vorjahressieger Alessandro Polistina und Ralf Matschke. In der Nettowertung unter Berücksichtigung des persönlichen Handicaps siegte Annette Schulze Eliab mit 36 Nettopunkten. Platz 2 belegte Lukas Lerch vor seiner Mutter Dr. Elke Lerch. In der Wertungsklasse B setzte sich Alexandra Rösing vor Manfred Melis und Dr. Andreas Meißner durch. In der Nettoklasse C belegte Platz 1 Andreas Geilmann-Ebbert vor Moritz Lerch und Petra Fleige.
Weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Siegerehrung im Lochwettspiel 2019. Im Finale des Vierer-Lochwettspiels standen sich Dr. Elke Lerch mit Dr. Andreas Meißner und die Brüder Moritz Lerch mit Lukas Lerch gegenüber. Am Ende siegten die Youngster Moritz und Lukas Lerch. Im Einzel-Lochwettspiel 2019 siegte Walter Kärcher, der sich über 5 Spielrunden gegen seine starke Konkurrenz Achim Kneilmann, Stefan Roters, Thomas Schulz, Lars Kallwitz und im Finale gegen Dr. Gero Hengst durchsetzte. 

Bruttowertung Klasse A Stableford (ohne HCP Berücksichtigung):
1. Thorsten Gröning     23 Punkte
2. Alessandro Polistina     22 Punkte
3. Ralf Matschke     20 Punkte
Nettoklasse A:
1. Annette Schulze Eliab     36 Punkte
2. Lukas Lerch     35 Punkte
3. Dr. Elke Lerch     34 Punkte
Nettoklasse B:
1. Alexandra Rösing     38 Punkte
2. Manfred Melis     33 Punkte
3. Dr. Andreas Meißner     33 Punkte
Nettoklasse C:
1.
Andreas Geilmann-Ebbert     41 Punkte
2. Moritz Lerch     40 Punkte
3. Petra Fleige     39 Punkte

Sieger Turnier der Sieger

Alle Sieger und Platzierte vom Masterpreis.

Sieger Lochwettspiel

Sieger und Platzierte im Einzel- bzw. Vierer-Lochwettspiel: Moritz Lerch, Walter Kärcher, Dr. Andreas Meißner, Dr. Elke Lerch und Lukas Lerch.

  • Sport

Lukas Behnen holt den Ossenkopp-Cup

-bh- Coesfeld: Der mittlerweile zum 31. Mal ausgetragene Ossenkopp-Cup ist das älteste Turnier des Coesfelder Golfclubs und wurde erstmals 1989 ausgetragen – und zwar auf recht ungewöhnliche Weise: zu einer Zeit als erst das Übungsgelände und drei Kurzbahnen fertig gestellt waren – der 9-Loch Platz war noch im Bau und wurde erst 1990 eingeweiht – spielten die damals 15 Teilnehmer die drei Übungsbahnen zweimal, fuhren anschließend zum Sportschloss Velen, wo weitere sechs Kurzbahnen existierten die ebenfalls zweimal absolviert wurden – das ergab 18 Löcher wie es sich für ein richtiges Golfturnier gehört. Der erste Sieger hieß damals Gründungsmitglied Peter Ostendorf und sein Preis war ein kleiner Silberbecher mit der Gravur „Ossenkopp-Cup“. Der kleine Silberbecher hat sich mittlerweile zu einem stattlichen Wanderpokal gemausert, wieder gestiftet von Susanne und Peter Ostendorf.
Heute, 31 Jahre später, haben sich 45 Golfer und Golferinnen zu diesem Turnier angemeldet und freuten sich auf einen wunderschönen Golftag. Bei besten Wetterbedingungen gingen die Teilnehmer auf die Runde, jeder mit einem Schlägertuch des Unternehmens MEWA Textil-Management ausgestattet. Dank dem Einsatz der Greenkeeper war der Golfplatz für das Turnier in einem hervorragenden Zustand.
Obwohl die Bedingungen nahezu perfekt waren, blieben die Spielergebnisse hinter den Erwartungen zurück. Der Ossenkopp-Cup geht traditionsgemäß an den Netto-Sieger, dieses Jahr bis zur Handicap-Klasse 13,5, in der nicht wenige Spieler und Spielerinnen im Favoritenfeld zur finden waren. Dadurch hatten alle Spieler dieser Nettoklasse die sportliche Voraussetzung, den Pokal zu gewinnen. Doch am Ende setzte sich Lukas Behnen durch und durfte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Das Verfolgerfeld war dicht beieinander und wurde von Hanna Tekath angeführt, die diese Saison wie Lukas Behnen in einer hervorragenden Verfassung ist.
Schon zum siebten Mal hintereinander unterstützte die Firma MEWA Textil-Management den Ossenkopp Cup, vertreten durch GLC Mitglied Nils Helmig. Gemeinsam mit Clubspielleiter Peter Sprey überreichte er den Siegern ihre Preise. In diesem Jahr durfte der Golfclub auch das Vorstandsmitglied der MEWA Unternehmensgruppe, Michael Kümpfel und seine Ehefrau Antje Platt-Kümpfel sowie Luca Schäfer, zuständig für Italien, zu diesem Traditionsturnier begrüßen.
Im Anschluss an die Siegerehrung verwöhnte Gisela Merz und ihr Team die Teilnehmer auf der Clubhausterrasse mit einem exzellenten Abendessen. Das gemeinsame Philosophieren über die spannende Golfrunde des Tages machte da besonders viel Vergnügen. Alles in allem ein rundum perfekter Tag.

Hier die Ergebnisse:
Netto Hcp 0 bis 13,5
1. Lukas Behnen    36 Nettopunkte
2. Nicola Zwernemann-Nellen    32 Nettopunkte
3. Theodor Bayer-Eynck    32 Nettopunkte
Brutto (ohne Berücksichtigung des Handicaps)
1. Hanna Tekath    27 Bruttopunkte
2. Lars Kallwitz    24 Bruttopunkte
3. Alessandro Polistina    23 Bruttopunkte
Netto Hcp 13,6 bis 18,2
1. Maria Matschke    35 Nettopunkte
2. Jörg Wenningmann    33 Nettopunkte
3. Alexander Marx    31 Nettopunkte
Netto Hcp 18,3 bis 54
1. Athina Antonia Tibroni    33 Nettopunkte
2. Eva-Maria Würz    31 Nettopunkte
3. Mike Burgard    30 Nettopunkte
Longest Drive (Bahn 18)
Damen: Susanne Ostendorf      168 Meter
Herren: Alexander Thoneick     239 Meter
Nearest to the pin (Bahn 8)       
Damen: Hanna Tekath     5,41 Meter
Herren: Michael Kümpfel     2,99 Meter

Sieger Ossenkopp Cup

Nils Helmig (2.v.r.) und Michael Kümpfel (r.) von der Firma MEWA Textil-Management mit dem Sieger Lukas Behnen (Mitte mit Pokal) im Kreise der übrigen Sieger und Platzierten.

Die Westfälischen Golf Senioren zu Gast in Coesfeld

-js- Coesfeld: Die WGS ist eine Gruppe von Golfspielern über 50 Jahre alt und aus 53 Golfclubs aus Westfalen. Das ist eine fantastische Entwicklung wenn man bedenkt, dass seit 1974 aus den damals nur 10 in der Region bestehenden Golfclubs inzwischen 53 wurden, deren männliche Senioren sich mittwochs auf diesen Plätzen sportlich messen. Zu diesem Seniorenkreis darf sich zählen, wer die 50 Jahre seines Lebens bereits erreicht hat. Ab 70 Jahre freut man sich auf den Augenblick, in dem man den Bruttopreis der über Siebzigjährigen nach Haus holen kann.
Die WGS spielen in der Saison reihum in allen angeschlossenen Clubs. Ende Juni war der Golf- und Landclub Coesfeld an der Reihe. Coesfelds Seniorensprecher und Turnierleiter Jochen Solder musste das Turnier aufgrund der zu erwartenden heißen Temperaturen in dieser Woche absagen. „Als gastgebender Club tragen wir die Verantwortung für die Gesundheit aller Spieler“ so Jochen Solder. „Das Spiel werden wir im Herbst nachholen.“
So starteten dann die 55 Turnierteilnehmer bei angenehmen Temperaturen gut gestärkt nach einem kleinen Frühstück auf die Golfrunde. Die Greenkeeper hatten für hervorragende Platzverhältnisse gesorgt, was sich auch in den guten sportlichen Leistungen wiederspiegelte. In Topform zeigte sich Reinhold Wälter vom Golf am Haus Amecke, der mit 23 Bruttopunkten die Bruttowertung für sich entscheiden konnte. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Florian Kölmel vom GC Münster-Wilkinghege, der das Brutto über 70+ mit 19 Bruttopunkten gewann.
Die ersten Sieger des Tages waren jedoch die Ehefrauen der Coesfelder Senioren, die für das leibliche Wohl der Spieler nach neun gespielten Löcher sorgten. Ein wahres kulinarisches Highlight hatten sie gezaubert mit selbstgebackenen Kuchen und opulenten pikanten Köstlichkeiten. Ein besonderer Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer, die für einen großen Anteil am Erfolg des Turniers sorgten.
Verwöhnen war auch nach der Runde in der Clubgastronomie angesagt, wo Gisela Merz-Meurisch mit ihrem Team die Golfer mit köstlichen Gerichten erfreute.  Bruttosieger Florian Kölmel vom GC Münster-Wilkinghege fand nach der Siegerehrung lobende Worte für die hervorragende Gastlichkeit und die gelungene Durchführung des Turniers. Die Begeisterung der Herren für den Golfsport und die Seniorengemeinschaft war deutlich spürbar und zeigte, dass diese Sportart auch im Alter erlern- und von jedem entsprechend seiner persönlichen Fähigkeiten spielbar ist.
Der Golf- und Landclub Coesfeld hat es wieder einmal geschafft einen schönen Golftag für die WGS-Freunde zu organisieren und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Hier die Ergebnisse:
Brutto Herren alle:
1.
Reinhold Wälter     Golf am Haus Amecke     23 Punkte
Brutto Herren 70+:
1. Florian Kölmel     GC Münster-Wilkinghege     19 Punkte
Netto Klasse A:
1. Friedel Humpert     GC Werl     31 Punkte
2. Wilfried Sueck     GLC Coesfeld     31 Punkte
3. Reinhard Raskin     GC Werl     31 Punkte
4. Gerd Zumbrägel     GLC Ahaus     31 Punkte
Netto Klasse B:
1. Karl Deemann     GLC Coesfeld     35 Punkte
2. Peter Meinders     GC Münsterland     33 Punkte
3. Martin Exner     GC Uhlenberg Reken     33 Punkte
4. Bernhard Richter     GLC Coesfeld     32 Punkte
Netto Klasse C:
1. Kurt Averesch     GLC Coesfeld     35 Punkte
2. Wolfgang Ginzel     GLC Coesfeld     32 Punkte
3. Jürgen Crone     GLC Coesfeld     32 Punkte
4. Friedhelm Hommel     GLC Coesfeld     29 Punkte

Longest Drive: Werner Haferkamp     GC Uhlenberg Reken     216 Meter
Nearest to the Pin: Franz-Josef Janssen     GC Münster-Tinnen     0,68 Meter

Sieger WGS Herren 2019

Die besten des Tages mit Coesfelds WGS-Seniorensprecher Jochen Solder (1.v.r.).

WGS Herren Helferinnen

Helfende Coesfelder Golfseniorinnen mit Jochen Solder.

  • Sport

Tim Haselhoff und Hanna Tekath sind die neuen Clubmeister 2019

-bh- Coesfeld: Die Clubmeisterschaften verlangen den Spielern alles ab. Es wird von den Champions-Abschlägen gespielt. Die Herren spielen am ersten Tag zwei Runden hintereinander und am nächsten Tag stehen dann noch einmal 18 Bahnen an.
Am ersten Tag wurde die 2. Runde zu einer wahren Hitzeschlacht, bei Temperaturen um die 36 Grad waren die Spieler konditionell und psychisch gefordert. Am Ende des Tages waren alle froh, nur heil wieder im Clubhaus angekommen zu sein. Trotz des Wetters gab es nur einen Spieler der nach der ersten Runde aufgegeben hat.
Bei den Herren zeigte sich schon am ersten Tag, dass es in diesem Jahr ein Duell zwischen den zwei Eigengewächsen des GLCs geben wird. Der Clubmeister 2018, Alessandro Polistina, musste sich am Ende des zweiten Tages nur Tim Haselhoff geschlagen geben, der sich mit 12 Schlägen Vorsprung den Titel sicherte.
Bei den Frauen wurden in diesem Jahr zum ersten Mal die Clubmeisterschaften über nur 36 Loch ausgespielt. Im Final-Flight spielten wie schon im letzten Jahr Dr. Nicola Zwernemann-Nellen und Hanna Tekath, vervollständigt mit Melanie Eser-Tekath um den Titel. Im letzten Jahr konnte Dr. Nicola Zwernemann-Nellen den Titel holen, dieses Jahr musste sie sich dem Coesfelder Nachwuchs aus der Jugend Hanna Tekath geschlagen geben. Hanna Tekath sicherte sich den Titel mit 7 Schlägen Vorsprung.
Bei den Senioren lieferten sich Peter Sprey, Hubert Tenbrinck und Franz Rohls ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Der glückliche Sieger nach der 2. Runde hieß Peter Sprey.
Die Seniorinnen starteten mit einem starken Feld und nach der 1. Runde führte Marion Gallinat vor Annette Schulze Eliab. In der 2. Runde am Sonntag zeigte Annette Schulze Eliab die besseren Nerven und gewann, wie schon im letzten Jahr, die Clubmeisterschaften souverän vor Ingrid Mosblech und Marion Gallinat.
Das inoffizielle Highlight in diesem Jahr waren die Clubmeisterschaften der Jugend. Kurz vor den Clubmeisterschaften nahmen die Jugendlichen noch am Golfcamp auf dem Gelände des GLC teil. Zu Gast war auch der 13-jährige Laurenz Schneider, der bis dato noch kein Golf gespielt hat. Aber nach dem Camp wurde er Mitglied im Verein und konnte noch in der kurzen Zeit sein Handicap von der Platzreife auf Handicap 50 verbessern. Laurenz spielte 2 hervorragende Runden und wurde direkt bei seiner ersten Meisterschaft der neue Clubmeister der Jugend 2019. Hervorragend spielte auch die 9-jährige Athina Antonia Tibroni die 2 Runden und verbesserte ihr Handicap von 39 auf 33 und belegte den 3. Platz hinter Caspar Ewertz. Das lässt für die Zukunft hoffen.

Hier die Ergebnisse der Clubmeisterschaften 2019:
Brutto Herren 54 Loch:
1.
Tim Haselhoff 230 Schläge
2. Alessandro Polistina 242 Schläge
3. Gregor Schlief 256 Schläge
Brutto Damen 36 Loch:
1. Hanna Tekath 175 Schläge
2. Nicola Zwernemann-Nellen 182 Schläge
3. Maria Matschke 201 Schläge
Brutto Senioren 36 Loch:
1. Peter Sprey 176 Schläge
2. Hubert Tenbrinck 178 Schläge
3. Franz Rohls 181 Schläge
Brutto Seniorinnen 36 Loch:
1. Annette Schulze Eliab 189 Schläge
2. Ingrid Mosblech 194 Schläge
3. Margarethe Bieker 195 Schläge
Brutto Jugend 36 Loch:
1. Laurenz Schneider 12 Punkte
2. Caspar Ewertz 11 Punkte
3. Athina Antonia Tibroni   6 Punkte

Sieger Clubmeisterschaften

Die neuen Clubmeister 2019 (v.l.n.r.): Tim Haselhoff (Herren), Hanna Tekath (Damen), Laurenz Schneider (Jugend), Annette Schulze Eliab (Seniorinnen) und Peter Sprey (Senioren).

  • Sport

Heide-Bistro mit tollem Turnier offiziell eröffnet

-bh- Coesfeld: Mit mehr als 100 Teilnehmern wurde das neue „Heide-Bistro“ mit einem ganz besonderen Golfturnier eröffnet. Seit dem 2. September ist die Clubgastronomie auf dem Golfplatz mit Frau Gisela Merz unter neuer Leitung. Aus diesem Anlass lud Frau Merz die Mitglieder des Golfclubs zu einem Kennenlern-Turnier mit anschließendem Essen ein.
Zuerst spielten die Golfer bei wunderbarem Spätsommerwetter ein 9-Loch-Turnier als 2er Team. Da die Teilnehmerzahl so hoch war, wurden die Teilnehmer aufgeteilt. Eine Hälfte spielte die ersten neun Löcher und die andere Hälfte spielte die zweiten neun Löcher des Platzes. Die Golfanlage präsentierte sich wie schon die ganze Saison über in bestem Zustand und bei dem schönen Wetter kamen alle Golfer gut gelaunt von ihrer Runde wieder ins Clubhaus zurück.
Im Anschluss an das Turnier wurden die Teilnehmer auf der stilvoll dekorierten Clubterrasse von Frau Merz mit einem Begrüßungsgetränk, das in charmanter Weise von einem Buttler überreicht wurde, empfangen. Nach ein paar einführenden und gelungenen Worten von Präsident Werner Bünker stellte Frau Merz sich und ihr Team allen vor. „Die Mitglieder des Golfclubs und auch alle auswärtigen Besucher dürfen sich auf tolle Highlights seitens der Gastronomie freuen“ so Frau Merz. „In der Woche gibt es unter anderem gute westfälische Hausmannskost und wie immer selbst gebackenen Kuchen. Für die Wintermonate sind unter anderem auch spezielle Events wie z. B. ein Fondue-Abend geplant.“
Neu für Golfer ist auch eine individuelle Halfway-Verpflegung aus der Küche von Frau Merz. Man stellt sich den Picknickkorb nach seinen Bedürfnissen zusammen, lässt ihn sich an das Halfway-Haus am Abschlag der Bahn 10 liefern und genießt dann dort die wohlschmeckende Verpflegung oder nimmt sie mit auf die Golfrunde.
Als Willkommensgeschenk überreichte Präsident Werner Bünker im Namen aller Clubmitglieder Frau Merz ein golfmotiviertes Bild, welches schon an der Wand im Restaurant hängt. „Einen schöneren Ort als unsere vollbesetzte Clubterrasse mit dem tollen Ambiente kann ich mir für heute nicht vorstellen“ so Werner Bünker. Spannend war auch die große und viel bewunderte Feuerstelle, auf der sowohl Fisch als auch Fleisch zubereitet wurde, das danach sehr ansprechend auf Tellern angerichtet und den Mitgliedern gereicht wurde.
Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurden die Sieger gekürt. Es gab pro Turnier 4 Preise, wobei die die Siegerpreise Frau Merz persönlich an die glücklichen Golfspieler überreichte.
Alle Beteiligten waren sich einig, so ein ausgezeichnetes Turnier darf gerne jedes Jahr stattfinden. Bei dem schönen und warmen Wetter saßen alle Spieler noch lange auf der Clubterrasse und genossen dabei die tolle Stimmung und das gute Essen.
Das Fazit des Tages lautete einhellig, wir freuen uns auf die neue Gastronomie!

Hier die Sieger:
9-Loch Turnier (Bahnen 1 - 9)
1. Erich Mensing und Heidi Mensing
2. Uwe Eßling und Marion Gallinat
3. Alexander Marx und Ingrid Giera
4. Jörg Wenningmann und Jutta Wenningmann
9-Loch-Turnier (Bahnen 10 - 18)
1. Thomas Sonntag-Rösing und Alexandra Rösing
2. Thorsten Gröning und Lars Johann-Krone
3. Ralf Matschke und Maria Matschke
4. Achim Kneilmann und Marion Kneilmann

Teilnehmer Heide Bistro Vierer 1

Neue Pächterin der Clubgastronomie Frau Merz (3.v.r.) mit den fröhlichen Turnierteilnehmer und Präsident Werner Bünker (links kniend).

  • Sport

Spektakulärer Endspurt der Coesfelder Golfsenioren sichern den Aufstieg

-wr- Coesfeld: Ein tolles Gesamtergebnis der Mannschaft führt in die dritte Liga!

Viel wurde in den Tagen vor dem Spieltag diskutiert, ob man die 21 Schläge Vorsprung des Golfclubs Habichtswald auf den heimischen Fairways gut machen kann. „Ich bin mir sicher“, so Mannschaftskapitän Werner Rolf, „wenn jeder Spieler sich seiner Stärken bewusst ist und sie geschickt einsetzt, haben wir eine Chance“. Eine Umstellung in der Mannschaftsaufstellung war eine weitere taktische Maßnahme. Peter Nowak, der schon länger mit seinem konstant guten Spiel auf sich aufmerksam machte, wurde eingesetzt und spielte mit einer 94 eine gute Runde. Im direkten Vergleich zum Spieler aus dem GC Habichtswald der eine 91 spielte, wurde der Abstand aber größer. Dennoch spürte man eine positive Stimmung bei allen Mannschaftsspielern, denn Meinrad Kamuf, Herbert Lewe, Johannes Duve und Hubert Tenbrinck führten teilweise sehr deutlich. Es wurde richtig spannend, denn würde es zum Schluss reichen? Mitentscheidend war sicherlich auch das Spiel von Klaus Torner, der nach 9 gespielten Löchern 5 Schläge hinter dem Spieler vom Golfclub Habichtswald lag.
„Das ist eine tolle Saison für den GLC Coesfeld, da bis jetzt bereits drei Mannschaften aufgestiegen sind“, so Spielführer Werner Rolf. Natürlich wird das im Oktober im Clubhaus gebührend gefeiert.

AK 65 Herren 05.09.2019

Mannschaftskapitän Werner Rolf (links) mit seinem gesamten Mannschaftskader.

Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen