Carlos Ewertz holt den Masterpreis 2020

-bh- Coesfeld: Zum Abschluss einer jeden Golfsaison wird der Masterpreis im Golf- und Landclub Coesfeld ausgespielt. Mitspielen um diesen Preis dürfen alle Turnierteilnehmer, die in der laufenden Turniersaison „auf dem Siegertreppchen“ standen. Gespielt wurde in 2 Wertungsklassen und das spannende Turnier ging mit einem verdienten Sieger zu Ende.
51 Golfer stellten sich der Herausforderung, das letzte große Turnier und den Masterpreis zu gewinnen. Carlos Ewertz spielte eine hervorragende Runde und holte sich mit 29 Bruttopunkte den Sieg. Ole Neuhaus, der in dieser Saison richtig durchstartete, erspielte sich mit 40 Nettopunkten den ersten Platz in der Nettoklasse A. In der Nettoklasse B reichte noch nicht einmal eine Unterspielung aus, um in die Preise zu kommen.

Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Siegerehrung im Lochwettspiel 2020. Im Finale des Vierer-Lochwettspiels standen sich Tim Haselhoff mit Sabine Haselhoff und Margarethe Bieker mit Werner Haferkamp gegenüber. Als Sieger aus diesem Duell ging das Mutter-Sohn Gespann Sabine und Tim Haselhoff hervor.
Im Einzellochwettspiel spielten im Finale Dr. Andre Meis und Lukas Behnen. Nach 18 Löchern stand der Sieger mit Lukas Behnen fest.

Hier die Ergebnisse:
Sieger Brutto (ohne Berücksichtigung des Handicaps:
1. Carlos Ewertz               29 Bruttopunkte
2. Hanna Tekath              25 Bruttopunkte
3. Ralf Matschke              25 Bruttopunkte

Sieger Nettoklasse A 0-17,8 (mit Berücksichtigung des Handicaps)
1.Ole Neuhaus                 40 Nettopunkte
2. Jürgen Brockmann      36 Nettopunkte
3. Volker Stippel              33 Nettopunkte

Sieger Nettoklasse B 17,9-54 (mit Berücksichtigung des Handicaps)
1. Paul Mauermann        44 Nettopunkte
2. Caroline Schumacher 41 Nettopunkte
3. Martin Steinberg         39 Nettopunkte

Sieger Masters

Bildunterschrift:
Lochwettspielsieger Lukas Behnen (2.v.l.hockend) mit allen Siegern des Masterpreises 2020.

Erster Hupfer-Cup im Golf- und Landclub Coesfeld

-bh- Coesfeld: Zum ersten Mal wurde der Hupfer-Cup, gesponsert von den Hupfer Metallwerken, im Golf- und Landclub Coesfeld ausgespielt. Die Turnierteilnehmer konnten zwischen einem 9-Loch- oder über die gesamte Distanz von einem 18-Loch-Turnier wählen. Clubmitglieder Caroline und Philipp Schumacher von der Firma Hupfer waren für die Organisation verantwortlich. Viele Mitarbeiter der Firma, die kurz vorher erfolgreich ihre Platzreife bei Golflehrer Christian Bienemann im GLC Coesfeld absolviert hatten, nahmen am 9-Loch Turnier teil. Im 18-Loch Turnier starteten viele Clubmitglieder sowie Gäste der Firma Hupfer.
Nach einem schönen Turniertag wurden die Golfer im Heide-Bistro mit einem großartigen Abendessen empfangen. Und wie zu hören war, wird der Hupfer-Cup auch im nächsten Jahr wieder ausgetragen. Zur Siegerehrung wurden die Preise, alle gestaltet und gefertigt von den Hupfer Metallwerken, an die Gewinner der jeweiligen Klassen überreicht.

Hier die Ergebnisse:
18-Loch Turnier:
Brutto (ohne Berücksichtigung des HCPs)
1. Peter Sprey                          24 Bruttopunkte
2. Jörg Wenningmann             21 Bruttopunkte
3. Elke Lerch                            21 Bruttopunkte

Netto (mit Berücksichtigung des HCPs)
1. Werner Rolf                          36 Nettopunkte
2. Paul Busche                         36 Nettopunkte
3. Dr. Andreas Meißner          36 Nettopunkte

9-Loch Turnier:
Netto:
1. Caroline Schumacher          24 Nettopunkte
2. Tobias Lenfert                      20 Nettopunkte
3. Carlos Ewertz                       19 Nettopunkte

Ossenkopp Cup - Lars Kallwitz holt das Double

-bh- Coesfeld: Der mittlerweile zum 32. Mal ausgetragene Ossenkopp-Cup ist das älteste Turnier des Coesfelder Golfclubs und wurde erstmals 1989 ausgetragen – und zwar auf recht ungewöhnliche Weise: zu einer Zeit als erst das Übungsgelände und drei Kurzbahnen fertig gestellt waren – der 9-Loch Platz war noch im Bau und wurde erst 1990 eingeweiht – spielten die damals 15 Teilnehmer die drei Übungsbahnen zweimal, fuhren anschließend zum Sportschloss Velen, wo weitere sechs Kurzbahnen existierten die ebenfalls zweimal absolviert wurden – das ergab 18 Löcher wie es sich für ein richtiges Golfturnier gehört. Der erste Sieger hieß damals Gründungsmitglied Peter Ostendorf und sein Preis war ein kleiner Silberbecher mit der Gravur „Ossenkopp-Cup“. Der kleine Silberbecher hat sich mittlerweile zu einem stattlichen Wanderpokal gemausert, wieder gestiftet von Susanne und Peter Ostendorf.
Bei sehr wechselhaftem Wetter, der Herbst zeigte sich schon von seiner nicht so schönen Seite, gingen dieses Jahr 54 Golfer, jeder mit einem Tuch und 3 Golfbällen des Unternehmens MEWA Textil-Management ausgestattet an den Start. Froh konnten all diejenigen sein, die eine frühe Startzeit hatten. Sie blieben größtenteils vom Regen verschont. Dank dem Einsatz der Greenkeeper war der Golfplatz trotz des nicht so guten Wetters wieder in einem hervorragenden Zustand.
Bei diesen schlechten Wetterbedingungen konnte nicht mit sensationellen Spielergebnissen gerechnet werden. Der Ossenkopp-Cup geht traditionsgemäß an den Nettosieger, dieses Jahr bis zur Handicap-Klasse 15,0, in der nicht wenige Spieler und Spielerinnen im Favoritenfeld zur finden waren. Dadurch hatten alle Spieler dieser Nettoklasse die sportliche Voraussetzung, den Pokal zu gewinnen. Am Ende setzte sich Lars Kallwitz durch und durfte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Doch gerade die Rookies zeigten hier, dass das Wetter ihnen nichts ausmachte und noch viel von ihnen zu erwarten ist. Ole Neuhaus und Caroline Schumacher, die spät starteten, spielten jeweils hervorragende 45 Nettopunkte und sicherte sich damit den Sieg in der Nettoklasse B bzw. C.
Schon zum achten Mal hintereinander unterstützte die Firma MEWA Textil-Management den Ossenkopp Cup, vertreten durch GLC Mitglied Nils Helmig. Gemeinsam mit der Spielleitung Bärbel Hölker überreichte er den Siegern ihre Preise. Auch in diesem Jahr durfte der Golfclub wieder das Vorstandsmitglied der MEWA Unternehmensgruppe Michael Kümpfel und seine Ehefrau Antje Platt-Kümpfel zu diesem Traditionsturnier begrüßen.
Passend zur Jahreszeit gab es zur Abendveranstaltung aus der Küche vom Heide-Bistro ein zünftiges bayerisches Buffet. Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurden die Bestplatzierten des Turniers geehrt. Das gemeinsame Philosophieren über die spannende Golfrunde des Tages machte da besonders viel Vergnügen. Alles in allem ein rundum gelungener Golftag.

Hier die Ergebnisse:
Netto HCP-PRO bis 15,0
1. Lars Kallwitz                   36 Nettopunkte
2. Volker Stippel                33 Nettopunkte
3. Theodor Bayer-Eynck   33 Nettopunkte

Brutto HCP (ohne Berücksichtigung des HCPs)
1. Ralf Matschke               27 Bruttopunkte
2. Carlos Ewertz               25 Bruttopunkte
3. Hanna Tekath              24 Bruttopunkte

Netto HCP – 15,1 bis 24,3
1. Ole Neuhaus               45 Nettopunkte
2. Jürgen Brockmann     37 Nettopunkte
3. Manfred Melis            34 Nettopunkte

Netto HCP – 24,4 bis 54
1. Caroline Schumacher 45 Nettopunkte
2. Rainer Feldmann        39 Nettopunkte
3. Martin Steinberg        39 Nettopunkte

Longest Drive (Bahn 7)
Damen:            Hanna Tekath               162 Meter
Herren:             Lukas Behnen              228 Meter
Nearest to the pin (Bahn 17)
Damen:            Maria Matschke             3,79 m
Herren:             Willi Nellen                    2,82 m

  • Sport

Hanna Tekath ist neue Clubmeisterin 2020

-bh- Coesfeld: Bei nicht so guten Wetterbedingungen starteten die Golfer und Golferinnen in die diesjährige Clubmeisterschaften. Die Herren hatte es besonders hart getroffen. Sie mussten an einem Tag 36 Loch bei Dauerregen und Wind spielen. Da hatten es die Damen und Senioren, sowie die Jugend etwas einfacher. Sie brauchten am 1. Tag nur 18 Loch und am 2. Tag noch einmal 18 Loch spielen. Wie bei den Profis wird die Clubmeisterschaft im Zählspielmodus gespielt. Das heißt das Loch ist erst zu Ende gespielt, wenn der Ball auf dem Grün eingelocht ist, egal wieviel Schläge der Golfer braucht. Das ist mental noch einmal eine besondere Herausforderung für alle Golfer und Golferinnen.

Nach dem ersten Tag trennten die drei ersten Plätze bei den Herren nur 7 Schläge. Das galt es am zweiten Tag aufzuholen. Carlos Ewertz, Lukas Behnen und Lars Kallwitz lieferten sich am Sonntag ein spannendes Duell. Während die beiden jungen Spieler Ewertz und Behnen nicht ohne Probleme die Runde absolvierten, spielte Lars Kallwitz routiniert die Runde zu Ende und holte sich am Ende mit einem Vorsprung von 2 Schlägen den Clubmeistertitel 2020.
Genauso spannend war das Duell bei den Damen. Hier kämpften zwei Generationen gegeneinander, Dr. Nicola Zwernemann-Nellen und Corina Benson als „alte“ Hasen und Hanna Tekath als „Youngster“. Am ersten Tag legte Hanna mit einer 89er Runde vor. Nur 3 Schläge mehr brauchte Dr. Nicola Zwernemann-Nellen und blieb ihr damit dicht auf den Fersen. Am zweiten Tag wurde es spannend. Konnte Hanna Tekath ihren Vorsprung weiter ausbauen und ihren Titel verteidigen oder eine der Damen ihr den Titel noch streitig machen? Am Ende gewann Hanna Tekath verdient mit 9 Schlägen Vorsprung vor Dr. Nicola Zwernemann-Nellen.
Bei den Seniorinnen führte nach der 1. Runde Annette Schulze Eliab mit 2 Schlägen vor Magdalene Kintrup-Schröer und Elke Lerch. Am Ende setzte sich Elke Lerch mit 5 Schlägen Vorsprung durch.
Die Senioren zeigten mal wieder, wie beliebt die Clubmeisterschaften auch bei älteren Golfern sind. Nach der ersten Runde war klar, dass es einen spannenden Finaltag geben wird. Nach dem ersten Tag führte Präsident Werner Bünker mit 83 Schlägen das Feld an, dicht gefolgt von Franz Rohls und Ulrich Brands. Alle drei Spieler sind für ihren Kampfgeist im GLC Coesfeld bekannt. Schlussendlich hatte Franz Rohls die Nase vorn und die Clubmeisterschaft für sich entschieden.
Die Junioren spielten in einer eigenen Klasse über 36 Loch an zwei Tagen. Laura Thoneick führte das Feld vom ersten Tag an. Gefährlich werden konnte ihr noch Caspar Ewertz. Laura konnte ihre Führung mit 2 Punkten vor Caspar Ewertz verteidigen.

Am 18. Grün wurden alle Final-Flights von den Clubmitgliedern empfangen und jeden Schlag auf das Grün mit Applaus begleitet. Das zeigt sehr deutlich, wie beliebt die Clubmeisterschaften sind und alle mit den Finalisten mitfiebern.
Bei der Siegerehrung durften sich die neuen Clubmeister und Clubmeisterinnen nicht nur über die Pokale freuen. Der Golfclub hat sich dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die beiden Clubmeister bekommen für 1 Jahr ihren eigenen Parkplatz.

Hier die Ergebnisse der Clubmeisterschaften 2020:

Brutto Herren 54 Loch:
1. Lars Kallwitz                                               252 Schläge
2. Lukas Behnen                                            254 Schläge
3. Carlos Ewertz                                             254 Schläge

Brutto Damen 36 Loch:
1. Hanna Tekath                                             174 Schläge
2. Dr. Nicola Zwernemann-Nellen                183 Schläge
3. Corinna Benson                                         202 Schläge

Brutto Senioren 36 Loch:
1. Franz Rohls                                                172 Schläge
2. Ulrich Brands                                             175 Schläge
3. Werner Bünker                                          176 Schläge

Brutto Seniorinnen 36 Loch:
1. Elke Lerch                                                   183 Schläge
2. Annette Schulze Eliab                                188 Schläge
3. Magdalene Kintrup-Schröer                     193 Schläge

Brutto Jugend 36 Loch:
1. Laura Thoneick                                           12 Bruttopunkte
2. Caspar Ewertz                                             11 Bruttopunkte

Sieger CM 2020

Die neuen Clubmeister 2020 (v.l.n.r.): Elke Lerch, Franz Rohls, Laura Thoneick, Hanna Tekath, Lars Kallwitz.

Benefiz-Sparkassenturnier der Golfdamen

-mk- Coesfeld: Bereits zum 28. Mal lud die Sparkasse Westmünsterland die Damen des Golf- und Landclubs Coesfeld zum traditionellen Sparkassen Cup ein. In diesem Jahr konnte das Turnier coronabedingt erst am Ende der Saison stattfinden. Das Wetter war bereits schon herbstlich. Sanfter Nieselregen begleitete die wetterfest gekleideten Golferinnen auf der Runde. Leicht war es nicht zu spielen, denn auf den nassen Fairways rollten die Bälle nicht und auf den Grüns zogen die Bälle Wasserspuren hinter sich her. Da brauchte man schon einen Schlag mehr als sonst auf dem Weg zur Fahne.
Demzufolge gab es an diesem Tag keine Unterspielungen des Handicaps. Birgit Horstmann gelang es an Bahn 17 ihren Ball 2,80m neben der Fahne zu platzieren und gewann damit den Wettbewerb „Nearest to the Pin“. Den „Longest Drive“, also der weiteste Abschlag, der an Bahn 9 gefordert war, spielte Maria Matschke.
Strahlende Gewinnerin des Turniers wurde Maria Matschke, die neben dem Longest Drive auch noch die meisten Brutto- und Nettopunkte erreichte. Birgitt Tempelmann, Leiterin des Beratungscenters der Sparkasse in der Hauptstelle Coesfeld, gratulierte ihr und den Zweit- und Drittplatzierten im Namen der Sparkasse Westmünsterland, überreichte den Pokal und überraschte die Damen mit wertvollen Preisen.
Die Golferinnen ihrerseits überreichten Frau Tempelmann, die sich im Vorstand des Fördervereins Hospizbewegung Westmünsterland engagiert, einen Scheck über 400 € für das geplante Hospiz in Velen. Am Ortsrand von Velen im Falkenhof sollen Menschen in der letzten Phase ihres Lebens begleitet und umsorgt werden. Acht Plätze sind zunächst geplant, um Sterbende aufzunehmen und ihnen einen Hort der Zuneigung und Geborgenheit zu bieten.
Bei einem etwas kürzerem Aufenthalt auf der Clubterrasse als sonst der den Temperaturen geschuldet war, versprach Birgitt Tempelmann auch im nächsten Jahr das Turnier wieder auszurichten.

Ergebnisse:
Brutto:
1. Maria Matschke, 20 Bruttopunkte
Netto A:
1. Maria Matschke, 34 Nettopunkte
2. Margret Amberg, 32 Nettopunkte
3. Sieglinde Malavasi, 28 Nettopunkte
Netto B:
1. Simone Renners, 34 Nettopunkte
2. Luzie Günther-Borstel, 33 Nettopunkte
3. Andrea Borgert, 32 Nettopunkte
Longest Drive: Maria Matschke
Nearest to the Pin: Birgit Horstmann

Sieger Damengolf SparkassenCup 2020

Birgitt Tempelmann (3.v.l.) mit den Siegerinnen des Benefizturnier der Sparkasse Westmünsterland.

  • Sport

JAB-Anstoetz-Turnier der Golfdamen im GLC Coesfeld

-mks- Coesfeld: An drei wunderbar sonnigen Turniertagen wurde im Coesfelder Golfclub das JAB-Anstoetz-Turnier mit insgesamt 49 Teilnehmerinnen ausgetragen. Bestens unterstützt wurde das Damenteam des GLC von der Firma „Hardeweg Raumausstattung“ aus Velen. Frau Hardeweg überraschte die Damen beim ersten Turnier mit einer Weste als Teegeschenk und begleitete an allen drei Turniertagen das gesamte Wettkampfgeschehen.
Die Serie war als Eclectic-Turnier ausgeschrieben, dabei wird das jeweils beste Ergebnis jeder Golfbahn aus den drei Turnieren gewertet. Als Gesamtsiegerin des Turniers ließ sich Luzie Günther-Borstel feiern, die hervorragende 45 Nettopunkte gespielt hatte. Sie konnte sich über einen Hotelgutschein für zwei Personen in einem ausgewählten Romantikhotel freuen. Den zweiten Platz teilten sich mit jeweils 43 Nettopunkten Dr. Nicola Zwernemann-Nellen, Ingrid Mosblech, Maria Matschke und Mechthild Miltrup.
Am Abend des letzten Turniers ließen die Damen auf Einladung von Frau Hardeweg bei einem Glas Sekt auf der Clubterrasse das schöne Turnier Revue passieren.
Pro Turnier wurden jeweils vier wertvolle Preise ausgespielt.

Hier die Ergebnisse der drei Turniertage:
1. Tag:
1. Brutto: Maria Matschke
1.Netto: Susanne Ostendorf
Nearest to the Pin: Mechthild Miltrup mit 1,74m
Longest Drive: Magdalene Kintrup-Schröer

2. Tag:
1. Brutto: Dr. Nicola Zwernemann-Nellen
1. Netto: Magdalene Kintrup-Schröer
Nearest to the Pin: Dr. Nicola Zwernemann-Nellen mit 2 m
Longest Drive: Dr. Nicola Zwernemann-Nellen

3. Tag:
1.Brutto: Dr. Nicola Zwernemann-Nellen
1. Netto: Margret Amberg
Nearest to the Pin: Maria Matschke mit 7,40m
Longest Drive: Heike Langheim

Siegerfoto JAB Anstoetz 2020 2

Frau Hardeweg (2.v.r.) mit der Eclectic-Siegerin Luzie Günther-Borstel (3.v.l.) und den Siegerinnen des dritten Turniertags

Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.