Ein zweiter Platz für die Coesfelder Golfsenioren in Münster-Wilkinghege lässt hoffen

-wr- Coesfeld: Gleich drei Stammspieler musste Mannschaftskapitän Werner Rolf für das dritte Ligaspiel im Golfclub Münster-Wilkinghege ersetzen. Dr. Gerhard Drerup, Klaus Torner und Hubert Tenbrink hatten sich in den Urlaub abgemeldet. Um den ersten Tabellenplatz zu halten, war bei der Mannschaftsmeldung Fingerspitzengefühl angesagt. Werner Bünker (HCP -11,8) stand wieder zur Verfügung und die Entscheidung, Walter Kärcher und Manfred Melis einzusetzen, war genau richtig. Meinrad Kamuf spielte eine tolle 86er Runde, Werner Bünker und Johannes Duve jeweils eine 89, Herbert Lewe eine 91, Walter Kärcher 94 und Manfred Melis eine 95er Runde. In der Tagesauswertung ergab sich aus den guten Ergebnissen ein hervorragender 2. Platz hinter den Spielern von Wilkinghege, die mit 7 Schlägen Vorsprung den Tagessieg für sich klar machten. In der Tabelle führen die Coesfelder Golfsenioren jetzt mit 18 Schlägen vor Münster-Wilkinghege die nun auf den 2. Tabellenplatz vorgerückt sind und vor dem Golfclub aus Habichtswald stehen. Der vierte Ligaspieltag am 4.7.2019 im Golfclub Habichtswald wird schon ein Zeichen setzen, ob ein Aufstieg möglich sein kann. Denn wir werden, so Werner Rolf, mit allen Stammspielern antreten können und haben dann am 25.7.2019 in Coesfeld das Heimspiel. Es bleibt weiterhin spannend.

AK 65 Herren 13.06.2019
Von links: Johannes Duve, Werner Bünker, Meinrad Kamuf, Walter Kärcher, Mannschaftskapitän Werner Rolf, Manfred Melis und Herbert Lewe.

 

 



Freundinnen-Benefiz-Turnier im Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

-mks- Coesfeld: Im Golf- und Landclub Coesfeld trafen sich die Golfdamen mit ihren Freundinnen, teilweise auch aus anderen Golfclubs, zum Freundinnen-Benefiz-Turnier. Bei strahlendem Sonnenschein starteten 30 Spielerinnen auf die 18-Loch Runde zum Chapman-Vierer bei der jeweils
zwei Spieler zusammen eine Partei bilden. Beide Partner schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Den zweiten Schlag macht jeder Spieler mit dem Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter, bis das Loch beendet ist. Hervorragend gelang das dem Team Elke Lerch/Heike Langheim, die mit 25 Punkten den Bruttopreis gewannen.

Die Höhe des Startgelds wurde an den Förderverein Hospizbewegung Westmünsterland in Velen gespendet. Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins Birgitt Tempelmann und Alfons Klaas berichteten über den geplanten Bau eines Hospizes in Velen. Das in die Jahre gekommene Gastronomiegebäude Falkenhof soll erweitert und für 8 – 10 zu betreuenden Gästen umgestaltet werden. Der Förderverein arbeitet mit viel Engagement für die Umsetzung eines "würdevollen Lebens bis zuletzt".
Ladies Captain Helga Drerup übergab beiden Vorstandsmitgliedern den Spendenscheck und versprach für die Hospizbewegung weiterhin Werbung zu machen.

Das Weinhaus Anton G. Dieninghoff GmbH & Co. KG belohnte die Golfdamen mit edlen Weinen als Turnerpreise. So gab es bei der Siegerehrung und am Abend viele fröhliche Gesichter.

Bruttowertung:
1. Elke Lerch & Heike Langheim 25 Bruttopunkte

Nettowertung A:
1. Magdalena Kamuf & Birgit Ernsting 40 Nettopunkte
2. Angelika Melis & Sabine Albrecht 38 Nettopunkte
3. Marlis Amberg & Margret Amberg 37 Nettopunkte

Nettowertung B:
1. Dr. Margit Kluthe & Christa Bramhoff 42 Nettopunkte
2. Christiana Fisser & Doris Geuting 41 Nettopunkte
3. Magdalena Kintrup-Schröer & Gisela Radler-Schneider 37 Nettopunkte

 Freundinnen Benefiz Turnier.kleinjpg
Teilnehmerinnen des Freundinnen-Benefiz-Turniers

 







 

 



GLC Herren in der Deutschen Golf Liga weiter auf Erfolgskurs

 -glc- Coesfeld: Das Männerteam des Golf- und Landclubs Coesfeld hält weiter seinen geplanten Kurs, und der führt in die Landesliga der Deutschen Golf Liga. Auch Spieltag drei im Golfclub Mühlenhof in Kalkar ging an die Coesfelder. Die bauen ihre Führung an der Tabellenspitze aus. Der dritte Fünf-Punkte-Spieltag bedeutet bei noch zwei ausstehenden Spielen drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus dem Golfclub Schloss Moyland.
„Das ist eine richtig gute Ausgangslage“, sagte Christian Freckmann, Kapitän der Coesfelder. „Wir könnten uns an den letzten beiden Spieltagen sogar zweite Plätze erlauben und würden trotzdem aufsteigen.“
Die Partie in Kalkar war allerdings knapper als die Spiele zuvor. Die Mannschaft aus Moyland lag in der Addition der besten sieben Spieler, die pro Team in die Wertung kommen, nur drei Schläge hinter den Coesfeldern.
Grundlage für den Erfolg der Mannschaft um den nicht-spielenden Kapitän Freckmann war die 77er Runde Max Schultes. Durchaus wechselhaft begann er. Von Birdie bis Doppelbogey war auf den ersten neun Löchern alles dabei. Fünf über Par lag er zur Halbzeit. Danach beruhigte er die Bewegungen im Spielstand langsam. Nach zwei Birdies und einem Doppelbogey spielte er sechs Par in Serie und war mit fünf Schlägen über Platzstandard bester Spieler des Tages.
Lukas Behnen begann stark. Zwei über Par lag er nur nach seinen ersten neun Bahnen. Vielleicht waren es die Temperaturen, die gegen Mittag stiegen, die dafür sorgten, dass er auf den zweiten neun Löchern noch ein paar Schläge liegenließ. 81 Schläge notierte er am Ende und war zweitbester Coesfelder. Einen Schlag dahinter kam der Dülmener Ralf Matschke ins Ziel. Matschke arbeitete im Winter an seinem Schwung, haderte zu Beginn der Saison noch mit seinem Spiel, hat sich in den vergangenen Wochen aber stabilisiert und könnte im Saison-Endspurt eine Stütze für das Team werden.
Am 21. Juli wird die Saison fortgesetzt. Auf dem Platz des einzig verbliebenen Verfolgers aus Moyland könnte Coefeld mit einem weiteren Erfolg sogar schon den Deckel auf die Saison machen. Mit einem weiteren Spieltagssieg und dann vermutlich vier Punkten Vorsprung wäre das Freckmann-Team im letzten Spiel in Emmerich nicht mehr abzufangen. Denn die Teams aus Kalkar, Borghees und Reken sind nicht in der Lage, die Spitzenteams zu gefährden.
Die Coesfelder Ergebnisse: Maximilian Schulte (77), Lukas Behnen (81), Ralf Matschke (82), Alessandro Polistina (84), Thorsten Gröning (87), Philipp Schumacher (89), Peter Sprey (98), Carlos Ewertz (100)

DGL Herren Mannschaft vom 23.06.19
hintere Reihe v.l.n.r. Alessandro Polistina, Max Schulte, Ralf Matschke, Peter Sprey, Mannschaftskapitän Christian Freckmann; kniend Thorsten Gröning und Lukas Behnen

 

 

 

 



Golfsenioren des GLC weiterhin auf Erfolgskurs

wr- Coesfeld: Als Gruppenerster fuhr die Mannschaft um Kapitän Werner Rolf positiv eingestellt zum Auswärtsspiel zum Golfclub Münster-Tinnen. Auf den Proberunden zeigte sich schon, dass die neugebauten Bahnen in Münster-Tinnen, die ihre Anlage auf 27 Löcher erweitert haben, nicht einfach zu spielen waren. Gerade das kurze Spiel um die Grüns war schon herausfordernd. Hier machte sich jetzt das Mannschaftstraining beim Pro Christian Bienemann bemerkbar. Mit einer 84er Runde spielte Klaus Torner ein tolles Ergebnis und wurde damit auch Netto-Sieger. Herbert Lewe und Hubert Tenbrinck spielten jeweils eine 87er Runde, Meinrad Kamuf eine 89er Runde und Johannes Duve eine 93er Runde. Dieses Mannschaftsergebnis ließ hoffen, zumal Münster-Wilkinghege als Mannschaft nicht vollzählig angetreten war. Tagessieger wurde der Golfclub Habichtswald mit einem Schlag Vorsprung vor der Coesfelder Mannschaft. In der Addition beider Spieltage gehen jetzt die Coesfelder mit 16 Schlägen Vorsprung vor dem Golfclub Habichtswald am 13.06.2019 in Münster-Wilkinghege in das dritte von sechs Spielen. Es bleibt weiterhin spannend.

AK 65 Herren 23.05.2019
Von links: Manfred Melis, Hubert Tenbrinck, Herbert Lewe, Klaus Torner, Meinrad Kamuf, Kapitän Werner Rolf und Johannes Duve.





 

 



Peter Nowak gewinnt GLC-Cup

-bh- Coesfeld: Bereits zum 27. Mal fand das Traditionsturnier um den GLC Wanderpokal im Golf- und Landclub Coesfeld statt und zum 24. Mal sorgte Theo Niehoff und sein Team vom Hotel Weissenburg aus Billerbeck für das leibliche Wohl für alle Turnierteilnehmer.
Auch das Wetter spielte mit und wurde im Laufe des Tages immer besser, so dass sich 74 Golfer und Golferinnen an den Start begaben. Besonders hervorzuheben ist, dass der GLC Cup über Coesfelder Grenzen hin sehr beliebt ist. So manch ein Golfer hält sich extra für dieses Turnier den Tag im Kalender frei.

Dieses Jahr durfte Peter Nowak den Wanderpokal aus den Händen der Vorjahressiegerin Sieglinde Malavasi entgegennehmen. Er gewann überragend, und verbesserte sein Handicap von 12,5 auf 11,2. Ziel vieler Mannschaftsspieler*innen ist, den Wanderpokal auch mit nach Hause zu nehmen. Doch gegen Peter Nowak hatten sie keine Chance. In der Nettowertung der Klasse A gewann Peter Nowak vor Volker Stippel und Hildegard Schmäing, die er auf die Plätze 2 und 3 verweisen konnte.
Bei der Nettowertung B gewann mit Stephan Müller ein Gast aus dem Golfclub Deutsche Weinstraße. Er hat sich im Stechen gegen die 3 Nächstplatzierten, alle mit 33 Nettopunkten, durchgesetzt.
Für die Nettoklasse C musste schon eine Unterspielung her, um den 1. Platz zu erringen. Christa Bünker spielte an diesem Tag ein tolles Golf und belegte mit 38 Nettopunkten den 1. Platz souverän vor Sabine Haselhoff und Gerhard Strozyk.
In der Bruttowertung (ohne Berücksichtigung des Handicaps) zeigte Meinrad Kamuf wie schon im letzten Jahr die beste Leistung mit 89 Schlägen. Er verwies Werner Bünker (90 Schläge) und Siegfried Riedel (93 Schläge) auf die Plätze 2 und 3.

Dank des guten Wetters und der erstklassigen Halfway-Verpflegung inklusive Cocktailstand mit verführerischen Drinks durch das Team der Weissenburg, erlebten die Turnierteilnehmer einen außergewöhnlichen Golftag, der mit dem traditionellen gemeinsamen Spargelessen und der Eisbombe mit frischen Erdbeeren auf der Clubterrasse gut gelaunt am Abend ausklang. Präsident Werner Bünker bedankte sich mit großem Applaus aller Golfspieler bei Theo Niehoff und freut sich schon auf den nächsten GLC Cup mit der Weissenburg im kommenden Jahr.

Hier die Ergebnisse des GLC Cup 2019:

Sieger Netto Klasse A (Handicap 0 - 18,5):
1.Peter Nowak (67 Nettoschläge), 2. Volker Stippel (72 Nettoschläge), 3. Hildegard Schmäing (75 Nettoschläge)
Sieger Brutto (ohne Berücksichtigung des persönlichen Handicaps):
1.Meinrad Kamuf (89 Bruttoschläge), 2. Werner Bünker (90 Bruttoschläge), 3. Siegfried Riedel (93 Bruttoschläge)
Sieger Netto B (Handicap 18,6 - 24,5)
1.Stephan Müller (33 Nettopunkte), 2. Ilka Meis (33 Nettopunkte), 3. Karin Stippel (33 Nettopunkte)
Sieger Netto C (Handicap 24,6 - 45,0)
1.Christa Bünker (38 Nettopunkte), 2. Sabine Haselhoff (36 Nettopunkte), 3. Gerhard Strozyk (34 Nettopunkte)
Longest Drive Herren: Jürgen Lanwer (196 Meter)
Longest Drive Damen: Jutta Wenningmann (173 Meter)
Nearest to the Pin Herren: Meinrad Kamuf (4,86 Meter)
Nearest to the Pin Damen: Birgit Krumkamp (6,58 Meter)

 Sieger GLC Cup 2019
Der Sieger Peter Nowak (Mitte) mit den Siegern und Platzierten und Theo Niehoff (links) von der Weissenburg.

GLC Cup Bünker Niehoff.kleinJPG
Präsident Werner Bünker bedankt sich bei Theo Niehoff von der Weissenburg.

 



Erstes Benefizturnier zugunsten Blue Ribbon Deutschland

-ps- Coesfeld: Das erste Benefiz-Herrenturnier im Golf- und Landclub Coesfeld, fand zugunsten des Blue Ribbon Deutschland e.V. statt. Die jährliche Blue Ribbon Deutschland Golf-Serie unterstützt gezielt die Arbeit der gemeinnützigen Kampagne und steht für vielfältige Engagements im Zusammenhang mit der Krankheit Prostatakrebs.

Mit 34 Teilnehmern war das Herrenturnier im GLC Coesfeld, Golf vom Feinsten. Mit einem gut gelaunten Wettergott und von den Greenkeepern optimal vorbereiteten Platz spielten die Herren in zwei Nettoklassen das Stableford-Turnier. Es fielen reihenweise Birdies, was großartige Ergebnisse nach sich ziehte. Ja, so macht Golfen wirklich Spaß!
Stars des Tages waren der Dülmener Gregor Schlief und Paul Busche aus Stadtlohn mit jeweils 41 Nettopunkten.

Mit dem Startgeld und den Einnahmen aus der Tombola können 769,00 Euro für die weltweite Blue Ribbon Deutschland Kampagne im Kampf gegen den Prostatakrebs weitergereicht werden.

Ermöglicht wurde dies auch durch die zahlreichen Spenden lokaler Geschäftsleute:
Ein großes Dankeschön geht an Bioladen Weiling GmbH, hagebaumarkt II B. Frieling GmbH & Co. KG, Kleyer‘s Heidecafe (Clubgastronomie), Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, MediMax Electronic Objekt Coesfeld GmbH, NEO-THERM GmbH, Radwelt Coesfeld GmbH, real GmbH, trinkgut Rademacher III e.k. sowie Weinhaus Anton G. Dieninghoff GmbH & Co. KG.

Ein weiteres Dankeschön geht an die Damhus GmbH & Co. KG und an die Bäckerei Ebbing GmbH & Co. KG, die für einen kleinen Imbiss gesorgt haben.

Bruttowertung:
1. Gregor Schlief (33 Brutto und 41 Nettopunkte)
2. Ulrich Brands (28 Brutto und 40 Nettopunkte)
3. Volker Stippel (25 Brutto und 35 Nettopunkte)
Nettowertung A:
1. Hubert Tenbrinck (37 Nettopunkte)
2. Timo Ebbing (36 Nettopunkte)
3. Herbert Lewe (35 Nettopunkte)
Nettowertung B:
1. Paul Busche (41 Nettopunkte)
2. Peter Ostendorf (37 Nettopunkte)
3. Walter Kärcher (35 Nettopunkte)

Teilnehmer Blue Ribbon Turnier

Teilnehmer mit Präsident Werner Bünker (v.R.6 v.r) und Men’s Captain Peter Sprey (v.R.5 v.r.)

Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen