Die Westfälische Golf Senioren im Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

(js) Zu Mittwoch, den 29. Juni 2022 hatte die Seniorengemeinschaft des GLC die Westfälischen Golf Senioren (WGS) in den Golf- und Landclub Coesfeld e.V. eingeladen. Die WGS hat in dieser Saison die Anmeldemodalitäten von Papier, Bleistift und Fax auf die Anmeldung über die Homepage umgestellt. Auf der Homepage der WGS wurde die Einladung eingestellt, so dass sich die Mitglieder der 50 Golfclubs die der Gemeinschaft der Westfälischen Golf Senioren angehören, anmelden konnten.

Nach Ablauf der Meldefrist am Montag, den 27. Juni 22 um 12:00 Uhr erhielt die Clubleitung zeitnah die Teilnehmerliste. Die Clubmanagerin Susanne Schäfer konnte aus dieser Teilnehmerliste problemlos die Startliste erstellen. Nach Aussagen von Susanne Schäfer eine sehr gute Erleichterung. 
Verglichen mit den Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre – weit über 100 Teilnehmer, war in diesem Jahr ein Rückgang zu verzeichnen. Es meldeten sich 63 Teilnehmer.

Monika Onuegbu empfing am Mittwoch, den 29. Juni 22 ab 9:00 Uhr die gut gelaunten Golfsenioren, kassierte das Startgeld, händigte die Score Karten aus. Nach einem guten Frühstück und einspielen auf der Driving Range, versorgt mit ausreichend Verpflegung für die Runde, konnten die Herren das Wettspiel aufnehmen. Ab 10:00 Uhr starteten im 10minutentakt die Flyght`s, die von den Startern auf der eins: Gerd Zumbrägel und auf der zehn: Helmut Eßling pünktlich auf die Runde geschickt wurden. Auch in diesem Jahr haben 9 Golfseniorinnen und ein Senior die hervorragende Halfway-Verpflegung für die 63 Golfsenioren gespendet und mit viel Liebe serviert. Die Halfway-Betreuung hatten übernommen: Sigi Malavasi, Elisabeth Grevenbrock, Doris Zamek-Richter.

Die Greenkeeper hatten wieder gute Arbeit geleistet, es waren aber immer noch schöne Roughs vorhanden, so konnte der eine oder andere noch prüfen, ob die Zecken schon beißen.

Nach dem Spiel erholten sich zunächst die Spieler auf der Club-Terrasse, um sich anschließend an dem vom Gastronomie-Team unter der Leitung von Gisela Merz-Meurisch vorbereiteten Menüs zu stärken. Auch die Versorgung mit Getränken wurde zügig abgewickelt. So konnten alle wohlversorgt und mit großer Spannung der Siegerehrung entgegensehen.

In gewohnter Zuverlässigkeit erfolgte die Eingabe der gespielten Ergebnisse durch Brigitte Wesseling und der Ausdruck der der Siegerliste durch Paul Wesseling.

Der Seniorensprecher des GLC - Jochen Solder - begrüßte dann die „Ehrenamtlichen“ der befreundeten Golfclubs, die es mit ihrem persönlichen Einsatz ermöglichen, dass wir diese schöne Sportart ausüben können: aus dem G&LC Ahaus Georg Helmold, GC Münsterland Theo Lürs, GC Bottrop-Schwarze Heide Helmut Laupitz, GC Emstal Herrmann Hesse, GC Münster Tinnen den ex WGS Schatzmeister Manfred Homborg, GC Royal St. Barbara`s Gerd Butzke und den Vorstandsvorsitzenden der Westfälischen Golf Senioren Gerd Zumbrägel.

Gerd Zumbrägel ergriff das Wort und bedankte sich beim Ausrichter für die super Organisation und bei den Golfseniorinnen und Senior für die hervorragende „Halfwayverpflegung“. Die WGS-Bälle wurden an den Ausrichter, Jochen Solder, als besonderen Dank und Anerkennung der WGS „verliehen“.Gerd Zumbrägel zeigte noch einmal die Vorteile des neue Anmeldesystem auf. Er informierte weiter über das Abmelden. Er bat darum, sich nicht nur im Club sondern auch über die Homepage der WGS abzumelden. Er wies auf die nächsten Spieltermine der WGS hin und bat um rege Beteiligung.

Und nun zu den Sonderpreisen und zur Siegerehrung:

  • Den Sonderpreis für die längste Anreise erhielt aus dem GC Bad Salzuflen mit 236 Km Karl Dittmar.
  • Den Sonderpreis Longest Drive auf der 9 hat Stefan Heinzemann aus dem GC Golf am Haus Amecke mit 162 m gewonnen.
  • Den Sonderpreis Nearest to the Pin auf der 17 hat Dr. Rolf Budde aus dem GC Uhlenberg Reken mit 2,66 m gewonnen. 
  Name, Vorname Golfclub Ergebnis
1. Brutto Tenbrick, Hubert GLC Coesfeld 23
1. Brutto 70+ Humpert, Friedel GC Werl 15
Klasse A      
1. Netto Wälter, Reinhold Golf am Haus Amecke 39
2. Netto Beher, Klaus GC Uhlenberg Reken 35
3. Netto Heinzemann, Stefan Golf am Haus Amecke 35
4. Netto Siebenbrock, Franz GLC Coesfeld 33
Klasse B      
1.Netto Danneberg, Dieter GC Unna-Fröndenberg 37
2. Netto Hopen, Thomas GC Wasserburg Anholt 35
3. Netto Deemann, Karl GLC Coesfeld 34
4. Netto Dr. Zellmer, Volker GC Schwarze Heide Bottrop 33
Klasse C      
1. Netto Girgenrath, Rolf GC Uhlenberg Reken 40
2. Netto Nix, Walter GLC Coesfeld 36
3. Netto Lange-Gonschorowskv, Thomas GC Schwarze Heide Bottrop 36
4. Netto Wieschnewski, Raimund Gelsenkirchener GC 35
       
NEAREST TO PIN Budde, Dr. Rolf GC Uhlenberg Reken 2,66 m
LONGEST DRIVE Heinzemann, Stefan Golf am Haus Amecke 162 m
weiteste Anreise Dittmar, Karl GC Bad Salzuflen 236 km

 2022 06 29 WGS

 

Coesfelder Golfsenioren präsentieren sich im Golfclub Münster- Wilkinghege in guter Form

(wr) Coesfeld: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der ersten Seniorenmannschaft des Golf-und Landclub Coesfeld e. V. gelang es den Coesfelder Spielern zum Tabellenführer Schloss Haag aufzuschließen. Mit dem Pech, dass nach der neuen Regel bei Schlaggleichheit zweier Mannschaften dann das beste Einzelergebnis zählt, verloren die Coesfelder zwei Punkte und fuhren nun als Tabellendritter nach Münster.

Auf der top gepflegten Anlage des Golfclubs Münster-Wilkinghege erzielte die Mannschaft um Mannschaftskapitän Werner Rolf ein tolles Tagesergebnis. Mit einer 81er Runde gelang Dirk Bayer-Eynck das beste Tagesergebnis. Ulrich Brands mit 86 Schlägen, Franz Rohls mit 90 Schlägen, Herbert Lewe mit 92 Schlägen, Meinrad Kamuf mit 93 Schlägen und Johannes Duve mit 96 Schlägen machten das Tagesergebnis komplett. Bei der Siegerehrung war nun die Freude groß, da diesmal das Glück auf der Coesfelder Seite war.
Der Golfclub Oberhausen hatte die gleiche Schlagzahl wie die Coesfelder Mannschaft, aber jetzt war die hervorragende 81er Runde von Dirk Bayer-Eynck entscheidend. Damit war der zweite Tabellenplatz gesichert. Bei den noch verbleibenden 3 Spielen kommt es dann am letzten Spieltag zum Heimspiel in Coesfeld. Es bleibt weiter spannend!

 AK65 Herren 1
Abb. 1. Herrenmannschaft der Altersklasse 65 (v.l.n.r.): Franz Rohls, Herbert Lewe, Werner Rolf (Kapitän), Ulrich Brands, Johannes Duve, Meinrad Kamuf, Dirk Bayer-Eynck.

Golf-Damenmannschaft AK 50 spielt starke Runde in Issum und verbessert sich vom 6. auf den 3. Tabellenplatz!

(am) Coesfeld: Bei sehr hohen Temperaturen um die 30 Grad spielten die Damen der AK 50 des Golf-und Landclub Coesfeld eine hervorragende Runde in Issum am Niederrhein. Trotz der Hitze gelang es den Damen in der Tageswertung den 2. Platz direkt hinter Issum zu erzielen. Der Golfplatz in Issum mit seinen teils schwierig zu spielenden Bahnen, bedingt durch viele Bunker- und Wasserhindernisse, verlangte von den Damen präzises Spiel und Nervenstärke, nicht zuletzt auch durch die immer wieder ins Blickfeld geratenen weißen Auspfähle.
Die Gastgeber aus Issum haben die Damen bei den hochsommerlichen Temperaturen bestens mit Kaltgetränken und eisgekühlten Handtüchern betreut. Erstaunlich ist, dass trotz der Hitze an diesem Tag von 36 Teilnehmerinnen 16 Damen eine Unterspielung ihres Handicaps erzielten.

Am Ende des Tages konnten die Ligaspielerinnen der Altersklasse 50 vom GLC Coesfeld den 2. Platz in der Tageswertung mit 85,5 Schlägen vor dem heimischen Golfclub Issum mit 73,5 Schlägen erstreiten. Die Spielerinnen aus Coesfeld haben mit ihren sehr guten Ergebnissen von 85 bis 102 Schlägen ein hervorragendes Resultat erzielt: Petra Fleige mit 84, Maria Matschke mit 85, Corinna Benson mit 91, Angelika Melis mit 92, Marion Gallinat mit 95 und Melanie Eser-Tekath mit 102 Schlägen. Siegerinnen in der Nettowertung wurden Maria Matschke mit 62 und Angelika Melis mit 63 Nettoschlägen.

Als das Endresultat aus 3 Ligaspielen bekannt gegeben wurde, konnten die Damen aus Coesfeld jubeln, denn mit einem knappen Vorsprung von 2 Schlägen waren sie von Platz 6 auf Platz 3 vorgerückt. 

 Gesamtergebnis  Gesamt über CR-Wert:
 1. Am Klosterkamp  324 / 14 Punkte
 2. Issum  313 / 13 Punkte
 3. Coesfeld  347 / 10 Punkte
 4. Schloß Moyland  349 / 10 Punkte
 5. Haus Bey  353 / 8 Punkte
 6. Hünxerwald 2  365 / 8 Punkte

Die Spielerinnen um Mannschaftskapitänin Inge Gödde sind gespannt, ob diese guten Ergebnisse bei den nächsten 3 Spielen wiederholt werden können.

 AK50 Damen 18062022

Abb: Altersklasse 50 Damen (v.l.n.r.): Marion Gallinat, Corinna Benson, Maria Matsche, Petra Fleige, Melanie Eser-Tekath, Angelika Melis. Es fehlen Margarethe Bieker, Helga Drerup, Inge Gödde, Ingrid Kranz, Ingrid Mosblech, Susanne Ostendorf, Hildegard Schmäing, Margret Schneider, Karin Stippel, Nico Zwernemann-Nellen.

Golferinnen des Golf- und Landclub Coesfeld spielen für mehr Brustkrebs-Früherkennung

(mb) Coesfeld: Die Damen des GLC Coesfeld traten zum Damengolftag im Zeichen der pinkfarbenen Schleife an: Das weltweite Zeichen für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit und Solidarität mit an Brustkrebs erkrankten Frauen, deren Familien und Umfeld. Seit den 90er Jahren wird die pinkfarbene Schleife „Pink Ribbon“ weltweit als Symbol für das Engagement gegen Brustkrebs eingesetzt.
Da beispielsweise regelmäßige Bewegung nachweislich zur Verringerung des Krebsrisikos beiträgt, lag es für die Damen auf der Hand, sich aktiv und zahlreich an dieser Kampagne zu beteiligen. Die Spielerinnen erschienen zu diesem Turnier solidarisch in pinkfarbener Kleidung. Bei wunderbarem Golfwetter wurde ein Chapman-Vierer auf der gepflegten und landschaftlich reizvollen Anlage ausgetragen.  

Frau Elke Lerch, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, ist aktives Mitglied des Golf- und Landclub Coesfeld e.V. und trat auch dieses Mal wieder als Sponsorin des Turniers auf. Im Rahmen der Siegerehrung wies Elke Lerch die anwesenden Damen auf einen sorgsamen Umgang mit sich und die Bedeutung der Früherkennung hin. Ihr wurde für die Organisation Pink Ribbon eine Spende von 400 Euro überreicht. Die persönlich von ihr zusammengestellten und dem Motto entsprechenden Preise konnten von zahlreichen Spielerinnen dankbar entgegengenommen werden.

Den Bruttopreis erspielte das Team Corinna Benson und Maria Matschke. Gewinnerin des Sonderpreises Nearest to the Line wurde Barbara Eggen. Den Nearest to the Pin entschied Magdalena Kamuf für sich.

Weitere Ergebnisse:

Netto Klasse A 1. Platz  Helga Drerup/Angelika Melis
  2. Platz  Elke Lerch/Margarete Bieker
Netto Klasse B 1. Platz  Christel Marx/Sabine Haselhoff
  2. Platz  Christa Bramhoff/Gerda Hunkemöller

Damengolf Pink Ribbon
Abb.: Damengolferinnen im Zeichen von Pink Ribbon

 

3. Spieltag der Deutschen Golf Liga der Coesfelder Damen im Golfclub Aldruper Heide

(mg) Coesfeld: Bei wunderbarem Sommerwetter ging es für die DGL-Damen aus dem Golf- und Landclub Coesfeld auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Aldruper Heide in die 3. Runde. Trotz des mittlerweile sehr großen Rückstands in der Liga ist die Motivation und der Kampfgeist innerhalb der Mannschaft weiter ungebrochen. Man war sich einig, dass die Neuzugänge auf jeden Fall die Chance auf einen Startplatz in der Mannschaft bekommen sollten. Unterstützt von erfahrenen Spielerinnen als Caddy gingen 2 absolute DGL-Neulinge in der Aldruper Heide auf den Platz. Vor dem Start gab man sich noch betont cool, aber die Anspannung war deutlich spürbar. Als weitere Unterstützung kam ebenfalls ein Neuzugang innerhalb der Mannschaft zum Zug. Hier mit dem Unterschied, dass sie schon „kampferprobt“ aus der Jugendliga kommt.

Doch erst einmal wollte die Runde gut gespielt werden. Vor allem bei den DGL-Neuzugängen war die Anspannung deutlich spürbar. Diese war aber nach den ersten Bahnen schnell verflogen und es wurde um jeden Schlag gekämpft. Dank Livescoring war man über die super Zwischenergebnisse früh informiert und es wurde eifrig mitgefiebert. Der Schlag über das Wasserhindernis auf das Grün der Bahn 18 vor den Augen zahlreicher Zuschauer und den Mannschaftskolleginnen war der spannungsgeladene Abschluss der Golfrunde. Trotz erhöhtem Puls und Zitterflosse meisterten alle Spielerinnen diese Herausforderung mit Bravour und wurden dafür von den Anwesenden laut bejubelt. Doch nicht nur über diesen Schlag durfte gejubelt werden, denn alle Damen brachten ein gutes bis sehr gutes Ergebnis nach Hause und die Freude war dementsprechend groß. Die jüngste im Bunde ist aber an diesem Tag über sich hinausgewachsen und lieferte mit ihrer 85er Runde ein sensationelles Ergebnis. Das brachte ihr mit riesigem Vorsprung den Nettosieg ein.

Die Ergebnisse der Coesfelderinnen: Yvonne Neff (97), Marion Gallinat (95), Karolin Wiesweg (107), Melanie Eser-Tekath (97), Laura Thoneick (85) und Caroline Schumacher (100). Die Damen aus dem Golfclub Aldruper Heide nutzten ihren Heimvorteil und wurden Tagesbeste mit
nur 36 Bruttoschlägen über Par.

DGL Damenmannschaft 3 Ligaspieltag
Abb. DGL Damen (v.l.n.r.): Petra Fleige, Karolin Wiesweg, Laura Thoneick, Caroline Schumacher, Marion Gallinat (Kapitänin), Melanie Eser-Tekath, Yvonne Neff und Ingrid Mosblech

Sommerfest der Herrengolf im Golf- und Landclub Coesfeld

(ps) Coesfeld: Zu ihrem diesjährigen Sommerfest schlugen 24 Herren mit einem 18-Loch-Stableford-Turnier unter hervorragenden Wetterbedingungen und ausgezeichneten Platzverhältnissen von der Bahn 1 ab.
Resultierend der Bedingungen hatten sich schließlich acht Turnierteilnehmer unterspielt. Alle Platzierten wurden belohnt mit den von den Sponsoren bereitgestellten Preisen. Mit 40 Nettopunkten hatte sich Stefan Roters ganz klar an die Spitze gesetzt, gefolgt von Jörg Schachten und Bernhard Elbers in der A-Klasse. In der B-Klasse trug Kai Wolbeck den Sieg davon gefolgt von Bernhard Kockentiedt und Frank Röttger. Zusätzlich wurden noch kleine Präsente verlost. Nach dem Turnier genossen alle das bereitgestellte Barbecue und schlossen das Turnier in geselliger
Runde ab.

Teilnehmer Herrengolf Sommerfest
Abb. Die Herrengolfer des Golf- und Landclub Coesfeld 

 

 

Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.