BMW Golf Cup International zum 16. Mal im Golf- und Landclub Coesfeld ausgetragen

-bh- Coesfeld: Das BMW AHAG-Turnier ist immer etwas besonders. In diesem Jahr wurde das Turnier schon zum 16. Mal im Golf- und Landclub Coesfeld ausgetragen. Viele BMW-Fahrer und Golfer warteten schon ungeduldig auf die Einladung von BMW AHAG, denn wie immer waren die Startplätze heiß begehrt. Schließlich gehört das Turnier zu den Highlights im Golfclub.

Bei schönstem Wetter ging es für die coronabedingt begrenzte Teilnehmerzahl von 74 Golfer an den Start, um beim diesjährigen BMW Golf Cup International, der weltweit größten Amateur-Golfturnierserie, einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erspielen. Auch wenn es dieses Jahr kein Regionalfinale in München gibt, so werden alle Sieger:innen in den Lostopf der BMW-Jahreswertung aufgenommen. Das Teilnehmerfeld wurde dieses Jahr auch von vielen auswärtigen Gästen bereichert, die der Einladung von Dr. Wolf Niermann folgten und gerne im GLC Coesfeld zu Gast sind.

Das Startgeschenk der BMW AHAG, eine Kühlflasche, kam genau zum richtigen Zeitpunkt und wurde von den Golfern gleich für ihre Getränke genutzt. Am ersten Abschlag der Bahn 1 erwartete die Spieler außerdem ein Wagen mit lauter Köstlichkeiten, alles einzeln verpackt und liebevoll angerichtet als Rundenverpflegung aus der Clubgastronomie Heide-Bistro.

Am Abschlag der Bahn 10 gab es für alle Turnierspieler:innen eine Überraschung. Jede:r durfte an einem Gewinnspiel für eine Fahrt mit einem Fesselballon teilnehmen. Um diesen Preis zu gewinnen, brauchte es auch ein wenig Glück. Die Teilnahmekarten wurden an Luftballons befestigt und in den Himmel entlassen. Dann hieß es abwarten und hoffen, dass der eigene Ballon am weitesten flog.

Neu in diesem Jahr war auch die BMW Golf Challenge an Bahn 17. Normalerweise gewinnt hier jeweils der Golfer, der seinen ersten Schlag so nah wie möglich an die Lochfahne spielt. Dieses Jahr hat sich BMW etwas Neues einfallen lassen. Ein blauer Kreis (Herren) und ein weißer Kreis (Damen) wurde in einem definierten Abstand um das Loch gezogen. Alle Spieler:innen, die innerhalb ihres Kreises zu liegen kamen, durften sich auf einen exklusiven Preis freuen.

Die diesjährigen Turniersieger:innen sind für ihren Trainingsfleiß im Golfclub bekannt, was man auch an ihren Ergebnissen ablesen konnte. Die Driving Range mit den Übungseinrichtungen scheint schon für den einen oder anderen sein zweites Wohnzimmer zu sein. Coronabedingt fand die Siegerehrung nicht am Turniertag statt, sondern erst einige Tage später auf der Terrasse der Clubgastronomie. Die Sieger freuten sich bei einem Gläschen Sekt und Häppchen aus Küche der Clubgastronomie über ihre gewonnenen Preise. Ein großer Dank gilt Dr. Wolf Niermann und Dennis Hölscher von der BMW AHAG Coesfeld + Dülmen für das rundherum gelungene Turnier!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Brutto Herren, HCPI bis 28,4
Theodor Bayer-Eynck   25 Bruttopunkte

Brutto Damen, HCPI  bis 28,4
Christiane Perez-Gonzalez   21 Bruttopunkte

Netto Herren Klasse A, HCPI 0 bis 12,4
1. Ulrich Brands   33 Nettopunkte
2. Lukas Behnen   33 Nettopunkte
3. Dirk Trimpe   32 Nettopunkte

Netto Herren Klasse B, HCPI 12,5 bis 28,4
1. Alex Linke   45 Nettopunkte
2. Christian Fleige   38 Nettopunkte
3. Peter Sprey   36 Nettopunkte

Netto Damen, HCPI 0 bis 28,4
1. Yvonne Neff   40 Nettopunkte
2. Christiane Perez-Gonzalez   38 Nettopunkte
3. Petra Fleige   38 Nettopunkte

Netto Sonderwertung C, HCPI 28,5 bis 36,0
1. Kai Wolbeck  44 Nettopunkte
2. Elmar Hartmann   44 Nettopunkte
3. Tim Neff   32 Nettopunkte

Longest Drive Damen Bahn 7
Elke Lerch                    158 Meter

Longest Drive Herren Bahn 7
Christopher McLean      208 Meter

The BMW Golf Challenge Herren Bahn 17
Meinrad Kamuf

The BMW Golf Challenge Damen Bahn 17
-

Siegerfoto BMW Turnier

Geschäftsführer der BMW AHAG Coesfeld + Dülmen Dr. Wolf Niermann (2.v.r.kniend) und Präsident Werner Bünker (2.v.r.stehend) mit allen Siegern und Preisträgern des 16. BMW Golf Cup International im Golf- und Landclub Coesfeld.

Eröffnungsturnier im Golfclub Coesfeld mit smart solar

-bh- Coesfeld: Coronabedingt konnte unser Eröffnungsturnier erst nach dem Lockdown stattfinden. 72 Golfer:innen freuten sich auf das erste Turnier der Saison, das immer als Chapman-Vierer gespielt wird. Das heißt, dass zwei Spieler:innen ein Team bilden und den Golfball immer abwechselnd im Team spielen, bis der Ball im Loch ist.

Zum ersten Mal hat die Firma „smart solar“ das Turnier gesponsert. „smart solar“ ist auf Photovoltaik-Anlagen spezialisiert und ein ortsansässiges Unternehmen. Die Golfer:innen mit einer frühen Startzeit hatten den Wettergott auf ihrer Seite. Denn je später der Tag voranschritt, desto wechselhafter wurde das Wetter. Doch das tat dem Spaß und der Freude endlich wieder ein Turnier spielen zu dürfen keinen Abbruch. Und dass alle hoch motiviert waren, zeigt das große Teilnehmerfeld sowie die guten Ergebnisse.

Nach dem Turnier und vor der Siegehrung begrüßte Präsident Werner Bünker die Golfer:innen auf der Clubhausterrasse mit guten Neuigkeiten. Der Golfclub konnte in diesem Jahr schon 41 neue Mitglieder vermelden, inklusiver neuer Mitglieder für den Kurzplatz. Somit hat der Golfclub Coesfeld rund 800 Mitglieder zu verzeichnen! Das zeigt, dass der Golfsport eher als Breitensport und nicht mehr als elitäre Sportart in der Gesellschaft angesehen wird.
Auch auf der Driving Range wurde der wachsenden Zahl an Mitgliedern Rechnung getragen. Es wurde die Matten-Teeline um 25 m erweitert. In Planung ist außerdem die Verlegung und Vergrößerung der Pitching Area, um noch mehr Trainingsmöglichkeiten den Golfspielern zu bieten.
Neu ist auch ein Abo für die Elektro-Carts. 10 x bezahlen und 11 x fahren.
Seit ein paar Wochen wird den Clubmitgliedern ein neues Gesicht im Sekretariat aufgefallen sein. Frau Silke Berger-Böyer unterstützt die Damen im Clubsekretariat.
Das eine oder andere Clubmitglied hatte es schon über den Flurfunk gehört: Mitarbeiter im Greenkeeping Bastian Knapp hat die Head-Greenkeeper-Ausbildung erfolgreich bestanden.
Viele Golfer:innen haben sich wahrscheinlich gefragt, was an der Bahn 7 passiert ist. Auf den Hügeln zwischen Fairway und Straße war eine umgepflügte Fläche zu sehen. Hier wurde eine Wildblumenwiese eingesät. Das heißt ab jetzt noch präziser spielen, denn die Wiese darf nicht betreten werden.

Leider musste die Clubgastronomie im Februar einen Wasserschaden verzeichnen. Die Renovierungsarbeiten sind schon zu 95 % abgeschlossen, zeitlich passend zu den neuen Corona-Regeln bezüglich der Außen- und Innengastronomie. Und um noch mehr Gäste auf der Terrasse begrüßen zu können, wurden die vorhandenen Terrassentische komplett überarbeitet.

Besonders gefragt war in den letzten Monaten die Golfclubleitung, die die sich immer wieder ändernde Corona-Schutzverordnung NRW im Golfclub umsetzen musste.

Die Ergebnisse des Eröffnungsturnier:
Brutto-Team PHCP:
1. Tim Haselhoff und Lukas Behnen   42 Bruttopunkte
2. Hanna Tekath und Carlos Ewertz   33 Bruttopunkte

Netto-Team PHCP – 0 bis 22,0
1. Jan Ewertz und Dirk Tekath   44 Nettopunkte
2. Jörg Wenningmann und Jutta Wenningmann   43 Nettopunkte

Netto-Team PCHP – 22,1 bis –
1. Barbara Rösner-Brockmann und Jürgen Brockmann   47 Nettopunkte
2. Ole Neuhaus und Egbert Neuhaus   46 Nettopunkte

Siegerfoto Saisoneröffnungsturnier

Alle Sieger:innen vom Saisoneröffnungsturnier mit smart solar.

Damengolf im Golf- und Landclub Coesfeld: Turnier der Volksbank-Baumberge

-mk- Coesfeld: Bei bestem Sommerwetter trafen sich 34 Damen des Golf- und Landclubs Coesfeld zum Volksbank Baumberge Turnier. Bereits zum 13. Mal richtete die VB Baumberge dieses Turnier aus, das Inge Gödde wieder liebevoll vorbereitet hatte. Der Platz war von den Greenkeepern bestens hergerichtet und auf den frisch gemähten Fairways liefen die Bälle gut.

Das machte sich auch bei den Spielergebnissen bemerkbar. Strahlende Siegerin des Turniers wurde Corina Benson, der an diesem Tag alles gelang. Sie spielte 24 Bruttopunkte und sensationelle 43 Nettopunkte und wurde so gleichzeitig Brutto- und Nettosiegerin des Turniers. Petra Fleige war ihr dicht auf den Fersen mit 42 Nettopunkten und 20 Bruttopunkten. Unterspielen konnten sich neben diesen beiden auch noch Magdalene Kintrup und Angelika Melis.

In Vertretung von Herrn Spanderen von der VB Baumberge übergab Inge Gödde die tollen Turnierpreise an die Siegerinnen. Neben den Brutto- und Nettopreisen wurden noch die Disziplinen Longest Drive und Nearest to the Pin ausgespielt. Maria Matschke konnte auf der Bahn 9 ihren Ball bis kurz vor den Teich schlagen und gewann so den Longest Drive. Den Preis Nearest to the Pin erhielt Jutta Wenningmann, deren Ball auf Bahn 17 schon im Loch war, wieder heraussprang und 16 cm neben der Fahne zur Ruhe kam.

Die Zusage der VB Baumberge, auch im nächsten Jahr das Turnier wieder auszurichten, wurde von den Anwesenden hocherfreut begrüßt und bereits für den Turnierkalender 2022 vorgemerkt.

Ergebnisse:
Brutto:
1. Corinna Benson        24 Bruttopunkte
2. Petra Fleige                20 Bruttopunkte
3. Margret Schneider    18 Bruttopunkte

Netto, Klasse A:
1. Corinna Benson         43 Nettopunkte
2. Susanne Ostendorf   35 Nettopunkte
3. Elke Lerch                  32 Nettopunkte

Netto, Klasse B:
1. Petra Fleige                 42 Nettopunkte
2. Magdalene Kintrup    38 Nettopunkte
3. Angelika Melis            37 Nettopunkte

Netto, Klasse C:
1. Luzie Günter-Borstel  33 Nettopunkte
2. Nicole Dick                  33 Nettopunkte
3. Melanie Eser-Tekath  30 Nettopunkte

Siegerfoto VR Baumberge Banner 2021

Strahlende Gesichter bei den Gewinnerinnen

Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.